Gäste im Kloster

Als Gast im Kloster

Liebe Besucher und Gäste unseres Klosters!

In der Regel des heiligen Benedikt heißt es, dass dem Kloster Gäste nie fehlen werden (RB 53.16) und sie aufgenommen werden sollen wie Christus (RB 53.1). Gastfreundschaft hat deshalb in der benediktinischen Tradition einen hohen Stellenwert, auch wenn sie einem kleiner werdenden Konvent zeitlich mehr abverlangt, als manchmal möglich ist.

Wir nehmen in unserer Abtei Gäste für einige Tage gern bei uns auf, die aus ganz unterschiedlichen Gründen zu uns kommen. Menschen, die sich in die Stille begeben wollen, geistliche Einkehr suchen und neue Kraft schöpfen wollen, die sich dem Kloster und dem Konvent verbunden wissen, die sich weiterbilden wollen und an einem Kurs teilnehmen, als Pilger unterwegs sind und ein Quartier suchen, rein zufällig hergefunden haben oder das Klosterleben aus der Nähe kennenlernen wollen. Sie alle sind gerne unsere Gäste.

Neben Eigenveranstaltungen der Abtei können auch selbständig organisierte Tagungen, Seminare und Kurse ein- odermehrtägig durchgeführt werden. Zur Verfügung stehen ein großer Konferenzraum (bis 150 Personen), vier kleinere Tagungsräume (bis ca. 40 Personen) mit entsprechender Medienausstattung sowie eine Kapelle für Gebet und Anbetung, Betrachtung und Gottesdienst.

In diesem Jahr 2020 gedenken wir besonders der Vision des seligen Abtes Konrad von Ottobeuren (1194-1227), zu dem Christus gesprochen hat und er deswegen das Romanische Kruzifix, heute im Mittelpunkt der Basilika, anfertigen ließ.

Wir freuen uns auf die Begegnungen mit Ihnen in diesem Jahr.

Abt Johannes Schaber OSB
P. Beda Lange OSB

Tage der Stille - Einkehr im Kloster


Für Frauen und Männer, die in der Stille des Klosters Besinnung und Ruhe suchen, ihr Lebenstempo entschleunigen und neue Kraft schöpfen möchten. Teilnahme am Chorgebet der Mönche gerne möglich.

Termin: nach Vereinbarung

Kosten:
Preisliste für Einzel- oder Doppelzimmer (Dusche/WC), Vollpension
(Schüler Lehrlinge Studenten nach Vereinbarung)

Anmeldung: im Büro des Gästehauses

Kloster auf Zeit


Bete und arbeite. Männer (16-40 Jahre), die sich für das Mönchsleben und Gemeinschaftsleben in unserem Kloster interessieren, können eine Woche Gast sein im Konvent. Dazu gehört die tägliche Teilnahme am Chorgebet und den Mahlzeiten der Mönche, leichte Arbeitseinsätze und anfallende Arbeiten je nach Jahreszeit, sowie Ruhezeiten für das Lesen und Kennenlernen der Regel des heiligen Benedikt. Unterbringung in einfachen Zimmern im Bereich der Klausur der Mönche.

Termin: nach Vereinbarung

Kosten:
Preisliste für Einzelzimmer (Dusche/WC) mit Vollpension(Schüler Lehrlinge Studenten nachVereinbarung)

Ansprechpartner: Abt Johannes Schaber OSB über das Büro des Gästehauses

Einzelexerzitien


In einer Atmosphäre des Schweigens macht sich der Teilnehmer auf einen Weg zu Gott und sich selbst. Er bringt sein Leben mit der biblischen Botschaft in Berührung und sucht darauf nach Anregungen für sein Leben und seinen Glauben. Die Betrachtung einiger Stellen aus der Heiligen Schrift und das tägliche Begleitgespräch sollen ihm/ihr dabei eine Hilfe sein. Es besteht Gelegenheit zur Teilnahme am Chorgebet der Mönche.

Exerzitienbegleiter, die man anfragen kann:

Abt Johannes Schaber OSB
Pater Beda Lange OSB

Termin: nach Vereinbarung

Kosten:
Preisliste für Einzelzimmer(Dusche/WC) mit Vollpension
(Schüler Lehrlinge Studenten nach Vereinbarung)

Vortragsexerzitien

Vortragsexerzitien

Wie oben "Einzelexerzitien", zum Thema: "Brücken zu Menschen sind Brücken zwischen Himmel und Erde"
Der Hebräerbrief (4, 14 f.) sagt, Christus sei ein Hoherpriester, ein Pontifex, ein Brückenbauer. Im Blick auf ihn besinnen wir uns auf den Glauben.

Vorträge von Abt Johannes Schaber OSB

Termin: 3.-7. Juni 2020

Kosten:
Preisliste für Einzel- oderDoppelzimmer (Dusche/WC) mit Vollpension
(Schüler Lehrlinge Studenten nach Vereinbarung)

Oblatentage


Frauen und Männer, die benediktinische Spiritualität in der Welt leben möchten und sich eventuell als Welt-Oblaten der Abtei Ottobeuren anschließen möchten, sind herzlich eingeladen. Auf der Website der Oblatengemeinschaft von Ottobeuren erhalten Sie ausführliche Informationen zum Thema Oblaten.
Ansprechpartner und Leitung: Subprior und Oblatenrektor P. Dr. Theodor Lutz OSB

Termine:
14./15. März 2020
04./05. Juli 2020
28./29. Nov. 2020

Faschingseinkehr


Faschingseinkehr im Gästetrakt des Klosters:

Freies Malen und Zeichnen für alle, die Tage der Ruhe und Einkehr für individuelle Ikonen- oder Hinterglasmalerei und für andere kreative Arbeiten suchen. Keine Kursleitung, Materialien bitte selbst mitbringen.

Beginn: Freitag 21.02. Abendessen um 18.00 Uhr
Ende: Dienstag, 25.02. mit dem Mittagessen um 12.15 Uhr (Ende ca.13.00 Uhr)

Kosten:
Preisliste für Einzel- oder Doppelzimmer (Dusche/WC) mit Vollpension

Gästebetreuung:
Pater Beda Lange OSB

Mitfeier der Kar- und Osterliturgie


Donnerstag 09.04. - Ostermontag 13.04.2020

Von Gründonnerstag bis Ostermontag feiern wir das Leiden und Sterben und die Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus. Sie nehmen an der Liturgie der Mönche teil. Abendmahlsamt, Karfreitag Vormittag geistlicher Impuls von Abt Johannes Schaber OSB mit einer Führung zur Kreuzestheologie im Kreuzgang des Klosters, Vesper, evtl. abendliche Grabmusik, Karsamstag stiller Tag, Teilnahme am Chorgebet, Osternacht mit Auferstehungsfeier, Pontifikalamt und -vesper (Konvent/Kirchenchor), Ostermontag Nachklang.

Beginn: Donnerstag, 09.04. mit dem Abendessen um 18.00 Uhr (19.00 Uhr Abendmahlsamt)
Ende: Montag, 13.04. mit dem Mittagessen um 12.15 Uhr (Ende ca.13.30 Uhr)

Kosten:
Preisliste für Vollpension im Einzel- oder Doppelzimmer(Dusche/WC)

Gästebegleitung:
Abt Johannes Schaber OSB

Entfällt wegen der Corona-Epidemie!

55. Ottobeurer Studienwoche

Kreativität oder: Von nichts kommt nichts.

Eine der modernen Tugenden ist Originalität. Sie entsteht durch Kreativität und Innovationen. Neues wird durch Inspiration hervorgebracht und in Freiheit entwickelt. Das ist das Neue? Wie entstand es durch Kreativität? Wird das Alte durch das Neue abgelöst oder ist das Neue aus dem Alten entstanden? Dann ist es ja nicht mehr neu, sondern einfach eine Weiterentwicklung des Alten.

In Zusammenarbeit mit dem "Akademischen Forum" der Diözese Augsburg wollen wir uns dem spannenden Thema "Kreativität" von verschiedenen Seiten her annähern.

Philosophisch, indem wir die angesprochenen Fragen offenlegen und entfalten; theologisch, indem wir nach der Schöpfung Gottes, aber auch nach der kirchlichenTradition und Erneuerung fragen; praktisch, indem wir über die Entwicklungund Zukunft der Arbeit und ihre Auswirkungen auf unser Leben nachdenken; künstlerisch, indem wir die kreative Arbeit am Projekt der Neugestaltung des Ottobeurer Klostermuseums kennenlernen.

Mehr unter www.ottobeurer-studienwoche.de

Mitfeier des Pfingstfestes

Freitag 29.05. Montag 01.06.2020

Mitfeier der pfingstlichen Gottesdienste und Gebetszeiten des Konvents und der Pfarrgemeinde. Zeit für Besinnung und Bewegung.

Beginn: Freitag, 29.05. mit der Vesper um 18.00 Uhr, anschl. Abendessen
Ende: Montag 01.06. nach dem Mittagessen

Kosten:
Preisliste für Vollpension im Einzel- oder Doppelzimmer(Dusche/WC)

Gästebetreuung:
Pater Beda Lange OSB

800 Jahre Romanischer Christus

Immer wieder sieht man unter der Woche dass Menschen in der Basilika vor dem Romanischen Kruzifix knien, zu Christus aufschauen und beten. Das Ottobeurer Gnadenkreuz ist der geistliche Mittelpunkt der Kirche. Immer wieder ist zu lesen, es sei "um 1220" geschnitzt worden. Wie oft schauen wir nur aus Gewohnheit auf das Kreuz? In diesem 800-Jahr-Jubiläum versuche ich, mich bewusst von Christus anschauen zu lassen und mit ihm in einen "alten" Dialog einzutreten.

Den Auftrag zur Anfertigung des Kreuzes gab der selige Abt Konrad von Ottobeuren (1194-1227, Gedenktag 27. Juli). Von ihm wird überliefert, dass Christus zu ihm gesprochen und ihm auch andere Gnaden erwiesen habe. Deshalb ließ er in Erinnerung an diese besondere Begegnung mit Christus das romanische Kreuz schnitzen, "um 1220."

Der Paulaner-Einsiedler Frater Theophilus Maria Miller de Malkowitz (+1762) wirkte als Klausner über 40 Jahre in Markt Rettenbach, später in Bad Wurzach. Er setzte sich für die Instandsetzung des beschädigten romanischen Kreuzes ein und erreichte, dass es in der neu erbauten Abteikirche auf dem Kreuzaltar seinen Platz erhielt. Das Antlitz Christi hat einen geöffneten Mund. Christus spricht. Die Krone, der goldene Strahlenkranz und die Silberbeschläge an den Enden der Kreuzbalken wurden im 18. Jahrhundert hinzugefügt. Die beiden Silberbeschläge über dem Kopf und unter den Füßen enthalten einen Dialog zwischen Christus und dem vor ihm knienden Beter. Christus sagt: "Vater, verzeihe ihnen!" (Lukas 23,34) Und der kniende Beter antwortet Christus: "O JESU mein Gott und mein Alles!"

Wie würde nun Ihre Antwort heute lauten, wenn Sie zu Christus am Kreuz aufschauen?

Literaturempfehlungen:

Erzbischof Karl Braun: "Liebstes Bild": Bruder Theophilus und das Ottobeurer Gnadenkreuz.
Lindenberg im Allgäu
Kunstverlag Josef Fink, 2017. 48 Seiten (€ 5)

Abt Johannes Schaber OSB:
"Heilig ist dieser Ort." Die Benediktinerabtei Ottobeuren im Bild.
Lindenberg im Allgäu
Kunstverlag Josef Fink, 2019. 284 Seiten, 415 Abb. (€ 29,80)

Beide Schriften sind im Klosterladen erhältlich.


Palmsonntag 5. April

16.00 Uhr Sonderführung von Abt Johannes Schaber OSB zur Kreuzestheologie des Abtes Rupert Ness (1710-1740) im Kreuzgang des Klosters
Treffpunkt an der Klosterpforte
Eintritt frei, Dauer ca. 1 Stunde (Entfällt wegen der Corona-Epidemie!)


Karfreitag 10. April

14.30 Uhr Karfreitagsliturgie in der Basilika.
Predigt Abt em. Vitalis Altthaler OSB (Entfällt wegen der Corona-Epidemie!)


Fest Kreuzauffindung 3. Mai

10.30 Uhr Pontifikalamt in der Basilika
Zelebrant und Festprediger Bischof Markus Büchel, St. Gallen (Schweiz)


Internationaler Museumstag 17. Mai

16.00 Uhr Sonderführung von Abt Johannes Schaber OSB zur Kreuzesform der gesamten Klosteranlage, in der Abtkapelle mit der Kreuzigung Christi, der Herzkammer des Klosters, und in der Basilika.
Treffpunkt an der Klosterpforte, Eintritt frei, Dauer ca. 1 Stunde.


Seliger Abt Konrad 27. Juli

19.00 Uhr Pontifikalamt in der Basilika
Zelebrant u. Prediger Abt German ErdO.Cist., Zisterzienserabtei Stams (Österreich-Tirol)


Fest der Kreuzerhöhung 14.September

19.00 Uhr Festgottesdienst in der Basilika mit anschließender Segnung: Auflegung der Ottobeurer Kreuzpartikel
Zelebranten und Predigt: Pfarrer Guido Beck, Markt Rettenbach und Pater Superior Konrad Werder SDS, Leiter der Wallfahrt Gottesberg Bad Wurzach

Im Anschluss:

20.15 Uhr Vortrag von Pater Rupert Prusinovsky OSB: Das Ottobeurer Gnadenkreuz und Bruder Theophilus Miller. Eine spannende Geschichte!
Pfarrheim St. Michael (Rupertstr. 10)

Barock-Urlaub im Kloster Ottobeuren

Montag 20.07. bis Samstag 25. Juli 2020

"Heiligengeschichten." Großes Theater im Bild.

Heilige braucht's die heute überhaupt noch? Sie, die Vorbilder und Idole zumeist längst vergangenerZeiten, sind heute oft durch profane Größen aus Musik, Sport oder Film ersetzt. Doch auch in unseren Tagen können heiligen Personen durchaus auf breiter Basis Vorbild- und Schutzfunktionen zugeschrieben werden. Bis heute aufregend zu lesen sind die überlieferten Lebensgeschichten und Martyrien von Heiligen. Besonders spannend ist die vielfältige Propaganda, mit der Heilige bekannt gemacht wurden und werden. Zu den unterschiedlichen Mitteln dieser Propaganda gehören die Thematisierung und Inszenierung in Altarbildern und Fresken, wofür Kirche und Kloster Ottobeuren zahllose Beispiele bieten. Solche bildlichen Darstellungen lesen zu lernen und zu identifizieren, soll Ziel des diesjährigen Barockurlaubs sein. Den Teilnehmern/innen bietet sich die Möglichkeit, in die Welt des Spätbarocks und Rokoko einzutauchen. Man kann kulturelle und spirituelle Glanzleistungen von besonderem Anspruch nicht nur von außen betrachten, sondern in einem solchen Ambiente für einige Tage leben. Zugleich werden Einblicke vermittelt, wie sich das Leben der Mönche in einem Benediktinerkloster in der Welt von heute gestaltet. Dazu gehört die Möglichkeit, am monastischen Chorgebet teilzunehmen. Alle Sinne sollen angesprochen werden, um so Urlaubserlebnisse, Wissensvermittlung und zugleich spirituelle Anregung zu ermöglichen. (Dr. Gabriel Hefele)


Mitwirkende:

Dr. Gabriel Hefele (Limburg),
Frater Tobias Heim OSB
Pater Dr. Theodor Lutz OSB
Abt em. Paulus Weigele OSB
Pater Rupert Prusinovsky OSB,
Abt Johannes Schaber OSB

Beginn: Montag 20.07. mit dem Empfang im prächtigen Bischofstreppenhaus um 17.00 Uhr
Ende: Samstag 25.07. mit dem Mittagessen (ca. 13.15 Uhr)

Kosten und Beiträge:

Gäste- und Tagungshaus der Benediktinerabtei Ottobeuren

Teilnehmerbeitrag: € 250,-
Vollpension im Einzelzimmer(Dusche/WC): € 358,50 pro Person
Vollpension im Doppelzimmer(Dusche/WC): € 343,50 pro Person

Mittagessen beim Ausflug >>Selbstzahler.
Der Grillabend ist im Teilnehmerbeitrag enthalten.

Gäste-Info

Für Übernachtungsgäste stehen die Zimmer in der Regel von 16.00 Uhr am Anreisetag und bis 10.00 Uhr am Abreisetag zur Verfügung.
Für die Marktgemeinde erheben wir eine Kurtaxe.

Anschrift:
Gäste- und Tagungshaus der Benediktinerabtei
Sebastian-Kneipp-Str. 1
87724 Ottobeuren

Tel.: +49-8332-7980 (Klosterpforte)
Tel.: +49-8332-79823 (Büro des Gästehauses)
Fax.: +49-8332-798125
eMail: bildungshaus@abtei-ottobeuren.de
eMail: pforte@abtei-ottobeuren.de

Das Büro des Gäste- und Tagungshauses ist besetzt Dienstag und Freitag 9.30 11.30 Uhr

Bankverbindung:
Genossenschaftsbank Unterallgäu eG
IBAN: DE56 7316 0000 0306 4003 88

Impressionen Gästehaus

Moderne Zimmer:

Unsere Speisesäle:

Einer der Aufenthaltsräume:

Die Gästekapelle: